WILLKOMMEN AUF BORNHOLM
Dansk leer Englisch leer Polsk



   Deutsch:   54 online
   Dansk:      34 online
   Polsk:       12 online
   English:    12 online

havnesmedjen_roenne_bornhol.gif

Die Hafenschmiede im Hafen von Rönne

Das eigenartige Fachwerkhaus "die Hafenschmiede" an der Ecke von Havnegade und Havnepladsen ist in seinem Ursprung ein über 260 Jahre altes Gebäude.

Es wurde im Jahre 1735 als Munitionsdepot gebaut, das zu der unter Rønnes Bürgerkompagnie stehenden Wache und der Hafenbatterie mit Wallanlage der Artillerie gehörte.
Ungefähr an derselben Stelle stand ein noch älteres Munitionshaus mit Strohdach, das aber 1735 für 15 Slettedaler und 1 Mark verkauft wurde, und diese Summe sollte auf Verlangen des Bügerkapitäns zur Erhaltung der 1729 erbauten neuen Bürgerwache südlich des Munitionsdepots zur Verfugung stehen.

Auf Thuras Karte von 1756 über Ranne, gesehen von der See aus, kann man das Haus deutlich erkennen und es ist auch auf seiner, im übrigen nicht sehr zuverlässigen Stadtkarte angeführt, wo es als "Ammunitions Huset" bezeichnet ist.

Nachdem die Depote der Artillerie im Jahre 1843 nach dem Bau von mehreren neuen Gebäuden beim Kastell gesammelt wurden, war das "Ammunitionshuset" am Hafen überflüssig geworden.
Das Gebäude wurde von der Hafenbehörde übernommen und als Packhaus eingerichtet, nachdem das Haus etwas verrückt und von der früheren Nord-Süd in die heutige Ost-West Richtung gedreht wurde, um Platz für die Schiffswerft zu schaffen.

Danach wurde es dann die Hafenschmiede.
Mit seinen über 150 Jahren ist es, soweit man weiß, Bornholms älteste Schmiede und es gibt kaum viele in Dänemark, die älter sind. Das Gebäude steht heute unter Denkmalschutz und wird unter strenger Überwachung der staatlichen Wald- und Naturverwaltung in Ordnung gehalten. Als die Hafenschmiede als aktive Werkstatt niedergelegt wurde, stand sie einige Zeit unbenutzt. Die Gemeinde Rönne war jedoch daran interessiert, dass die Schmiede zu einem vernünftigen Zweck gebraucht wurde und man hat sie deshalb bewahrt.

Die Rentner und Frührentner der Gewerkschaft Metall Bornholm, "Senioren" genannt, waren daran interessiert, die Hafenschmiede zu übernehmen und als Versammlungslokal zu gebrauchen, wo das alte Schmiedefach wie in alten Zeiten mit Feuer in der Esse und Hammerschlag auf dem glühenden Eisen weitergeführt werden konnte.

Man fing am 4. April 1990 an und seither wurde die Schmiede nicht nur benützt, es kamen auch jeden Dienstag Vormittag zwischen 8.00 und 12.00 Uhr viele Besucher um zu sehen, wie die alten schwarzen Schmiede das glühende Eisen zu Sachen formen, die im Werktag gebraucht oder als Schmuck dienen können.

Auf wunderschönem Naturgrund gelegen, direkt in Rønne auf Bornholm
 Der Vergnuegungs- und Tierpark fuer die ganze Familie
pa Maison du Nord er plads til alle generationer.
28.05.2017 - Spruch des Tages: Sich Sorgen zu machen heißt, die Wolken von morgen über die Sonne von heute zu ziehen.