Die Isolierung durch den Krieg

Während des 1. Weltkrieges 1914 - 1918, als Dänemark seine Neutralität wahrte, wurde Bornholm wiederum zum einsamen Vorposten, doch war die Isolierung nur ökonomisch und erwerbsmäßig zu spüren. Da die Schifffahrt eingeschränkt war, wurde es erforderlich, dass sich die Insel auf der Grundlage ihrer eigenen Produkte versorgte, und die Zufuhr wurde nach lokalen Regeln geordnet. Daher wurden der Amtmann und andere Behörden der Insel mit besonderen Befugnissen ausgestattet. Vom Krieg selbst merkte Bornholm nicht viel. Bei Nexø kam ein Seemineur beim Entschärfen einer Mine ums Leben, die südlich der Stadt an Land getrieben war, und die Explosion richtete einige Schäden an Häusern an.




 Brændesgårdshaven  Turist Hotellet  Bornholmslinijen  Frydenlund
Bornholmsk Ordbog giver adgang til bornholmske glossarer
07.12.2022 - Spruch des Tages: Charakterstärke ist oft nichts anderes als Gefühlsschwäche.


li nu 104 besøger online.