WILLKOMMEN AUF BORNHOLM
Dansk leer Englisch leer Polsk

Jüngern Steinzeit - Bauernsteinzeit

Um 4.000 v.Chr. geschah auf Bornholm - wie in großen Teilen Nordeuropas - ein Wechsel von Jäger und Sammler - Kultur zu Bauernkultur.

01.jpg

Wo man vorher der Natur unterworfen gewesen war, fing man nun an, an ihr Eingriffe vorzunehmen. Um sich für die Felder Raum zu verschaffen, mussten die ersten Bauern den Wald roden und Stämme und Reisig abbrennen, bevor sie Getreide anbauen konnten.

Dolmen und Ganggräber sind die auffälligsten Überreste der Grablegungen aus der jüngeren Steinzeit.

Die Siedlungen der Bauernsteinzeit verbreiteten sich über die ganze Insel, fanden aber ihre Schwerpunkte besonders auf leichten, wohldränierten Bodenflächen in der Nähe von Rinnsalen, Seen und Wiesen.

Mit der Benutzung größerer Werkzeuge wurde auch der Flirt gebraucht. Zahlreiche Funde von Flintäxten zeugen von einer bedeutenden Einfuhr sowie von regelmäßigen Verbindungen mit den flintreichen Gegenden im Øresundgebiet und in der südlichen Ostsee westlich Bornholms.


Obenstehendes Material stammt aus dem Buch: Bornholm -
Radwandern und Wandern durch Natur und Kultur, von Finn Hansen
kaufen können Sie dieses Buch im Velkomscenter Bornholm



pa Maison du Nord er plads til alle generationer.
Auf wunderschönem Naturgrund gelegen, direkt in Rønne auf Bornholm
 Der Freizeitpark mit Tierpark fuer die ganze Familie
20.11.2017 - Spruch des Tages: Man kann nicht in die Zukunft schauen, wenn die Augen noch voller Tränen der Vergangenheit sind.